Kontaktdaten:

Manuela Kopp
Winkelner Str. 6
41169 Mönchengladbach
Tel: 02161-3046984
info@manuela-kopp.de

Abonniere unseren Newsletter

Weihnachtstraditionen

Liebe Leserin,
lieber Leser,

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür.

Für viele von Ihnen ein Fest voller Tradition. Das Festmahl, der geschmückte Baum und die Familie gehören dazu. Traditionen haben etwas Beruhigendes und bringen Beständigkeit in unseren schnelllebigen Alltag.

Doch ist es immer sinnvoll an alten Traditionen, die seit vielen Jahren von Generation zu Generation weiter gegeben werden, festzuhalten?

Nur allzu oft höre ich Sätze wie „Weihnachten – immer dieses ganze Essen“, „Weihnachten trifft sich immer die ganze Familie – wie soll ich das überstehen“, „Weihnachten wird immer gestritten, weil X und Y sich nicht verstehen“.

Auch der Termin-Stress spielt in vielen Familien heutzutage eine Rolle. Die Besuche werden eng terminiert, damit auch keiner zu kurz kommt. Für manch einen ist es ein regelrechtes hetzen von einem zum anderen. Jeder will jedem etwas Gutes tun. Dazu zählen nicht nur die Geschenke sondern auch reichlich Essen und Trinken.

Die Gedanken über die Kalorien, die der Festtagsbraten und all die Leckereien mit sich bringen, lösen ebenfalls bei vielen Menschen Stress aus.

Ist das dann noch Weihnachten? Das Fest der Liebe? Gehören inzwischen Weihnachten und Stress wirklich schon zusammen?

Kommt Ihnen das alles bekannt vor? Vielleicht denken Sie einmal darüber nach, wie wichtig es Ihnen ist, an alten Traditionen festzuhalten, die nicht mehr zu Ihrem Leben passen.

Möglicherweise denken Ihre Lieben ganz genau so. Was ist denn, wenn niemand mehr das übermäßige und reichhaltige Essen, das Hetzen von Besuch zu Besuch und den ganzen Weihnachtsstress will, aber keiner traut sich es auszusprechen, aus Angst, den anderen zu verletzen?
Die Folge ist, dass sich möglicherweise alle unwohl fühlen, das Weihnachtsfest nicht genießen können und froh sind, wenn es endlich vorbei ist. Wie schade!

Zeit für Veränderungen?

Trauen Sie sich, Ihre Bedürfnisse zu äußern. Der eine oder andere in Ihrer Familie wird sicherlich froh sein und sich ähnlich äußern. Sprechen Sie mit Ihren Lieben, wie sie sich ein perfektes Weihnachtsfest vorstellen. Vielleicht finden Sie gemeinsam neue Traditionen, die in Ihr heutiges Leben besser passen, als die alten, die noch von Ihren Urgroßeltern stammen. Schließlich steht auch an Weihnachten Ihr persönliches Wohlbefinden an erster Stelle. Denn Weihnachten ist das Fest der Liebe – auch zu sich selbst. 

Auch wenn es nur noch zwei Tage bis zum Fest sind, ist es möglich, Kleinigkeiten zu ändern und die Feiertage so zu „entstressen“. 

Sie würden gerne etwas in ihrem Leben ändern – auch über die Weihnachtstraditionen hinaus – und wissen nicht so richtig, was oder wie? Ich helfe Ihnen gerne, mit Ihnen gemeinsam die kleinen Hindernisse zu enttarnen und neue Wege zu entdecken. Kontaktieren Sie mich. Ich freu mich auf Ihre Nachricht. 

Ich  wünsche ich Ihnen entspannte und genussvolle Weihnachtstage!

Herzliche Grüße

Ihre
Manuela Kopp